• +49 9367 3679
  • info@jbo-kuernach.de
    Mittwoch, 16 Mai 2018 18:27

    Wakepark-Aktion der Jugendvorstandschaft

    Wie bereits in den vergangenen Jahren stand auch dieses Jahr wieder unsere Wakepark-Aktion an. Dazu trafen sich 22 abenteuerlustige, mutige und sportbegeisterte MusikerInnen am 12. Mai 2018 , um 8 :00 Uhr morgens, am Vereinsheim. Pünktlich starteten wir unseren Weg nach Thulba. Die Aufregung auf die nächsten Stunden war jedem anzumerken. Am Wakepark angekommen wurden wir gleich alle mit Neoprenanzügen ausgestattet und bekamen eine Einweisung, damit jeder wusste wie man am sichersten und am besten die Wellen reitet. Bei schönem Frühlingswetter gaben prompt die Ersten schon alles bei ihren ersten Startversuchen. Nach kurzer Zeit machten einige auch schon Bekanntschaft mit dem kühlen Nass, doch dadurch ließen sie sich nicht entmutigen. Die meisten hatten den Dreh schnell raus und drehten ihre Runden auf dem Wasser ohne Pause zumachen. Am Ende konnte man gar nicht glauben, dass manche zum Ersten Mal auf Wasserskiern standen. Von Wasserski, über Kneeboards, bis hin zu Wakeboards konnte man alles auf dem Wasser bewundern und alle Kids bekamen gar nicht genug und probierten verschiedene Fahrstile aus. Nach anstrengenden 2 Stunden auf dem Wasser pellte sich auch der Letzte aus dem Neoprenanzug und wir traten gemeinsam, zwar erschöpft, doch voller Vorfreude auf nächstes Jahr, die Heimfahrt an.

    Hier geht es zu den Bildern

    Wie jedes Jahr kamen viele Kinder zu der Jahreshauptversammlung am 17.03.2018 um 18 Uhr ins Vereinsheim. Der Abend begann mit vielen leckeren Pizzabrötchen. Als der erste Hunger gestillt war konnte der offizielle Teil losgehen. Hier wurden noch einmal alle Aktionen des vergangenen Jahres vorgestellt, wie z. B. das Zeltlager „Cowboys und Indianer“, der Wakepark, die Weihnachtsfeiern und noch viele mehr. Nachdem die Kassierin und die gesamte Vorstandschaft einstimmig entlastet wurden, gab es schon einmal einen kleinen Vorgeschmack was im kommenden Jahr für Aktionen geplant sind. Ein absolutes Highlight wird eine Fahrt ins Musical im September. Natürlich konnten alle Mädchen und Jungs selber auch Vorschläge einbringen. Da es dieses Jahr keine Neuwahlen gab, war der offizielle Teil nach 20 Minuten beendet. 

    Am nächsten Morgen starteten alle mehr oder weniger ausgeschlafen mit einem leckeren Frühstück in den Tag. Nachdem alle ihre Übernachtungssachen zusammen gepackt hatten wurde gemeinsam zur Höllberghalle gelaufen um zu Kegeln. Während manche vor Müdigkeit Schwierigkeiten hatten die Kegel zu treffen, waren andere Kinder richtige Profis. Nach 2 Stunden Kegelspaß ging es wieder zurück ins Vereinsheim wo die Eltern schon zum Abholen bereit standen.

    Vielen Dank das ihr so zahlreich dabei ward und hoffentlich genauso viel Spaß hattet wie wir. Wir sehen uns hoffentlich am 02.04.2018 bei der Osteraktion.

    Eure JuVo

    Samstag, 24 Februar 2018 17:43

    Rückblick "Abend der Blasmusik"

    von Elke Wunderlich

    Ca. 270 Besucher fanden in diesem Jahr den Weg in die Höllberghalle, um böhmische Blasmusik der „Körnier Dorfmusik“ zu hören. Sie kamen aus dem ganzen Umkreis: Bergtheim, Maidbronn, Ober- und Unterpleichfeld, Püssens- und Prosselsheim, Estenfeld, Rieden und Hausen. Thomas Konrad begrüßte nach dem „Mars der Medici“ alle Gäste aus nah und fern und natürlich auch den Moderator des Abends – Manfred Ländner. Er gedachte auch der beiden aktiven Musiker Andreas Krieger (Flügelhorn/Trompete) und Petra Bauer (große Trommel, früher Klarinette), die seit dem letzten Abend der Blasmusik 2017 leider völlig überraschend verstorben waren.

    Günter Heinrich hatte wieder wunderschöne neue Polkas, Märsche und Walzer (Anm. der Red.: „Projekt Walzer“) einstudiert - siehe beiliegendes Programm. An der Leinwand wurden die Musiktitel mit passenden Bildern oder den Liedtexten untermalt.

    Die Solisten des Abends waren:

    • Werner Pfenning am Flügelhorn mit „My Way“
      Werner hat dieses Stück in Gedenken an Andreas Krieger ausgewählt, weshalb währenddessen Bilder von Andreas gezeigt wurden.

    • Michael Heinrich und Benedikt Heinrich an Tenorhorn/Bariton mit dem Bravourstück „Baritone in der Nacht“ von Zdenek Gursky

    • Elke Wunderlich am Gesang mit „Gabriellas Sang“ (in deutscher Sprache) aus dem Film „Wie im Himmel“

    • Burkard Schmitt und Joachim Pfenning mit zweistimmigen Pfeifgesang beim „Dompfaff“ von Ernst Mosch

     Alle Solisten gaben ihr Bestes und begeisterten damit das Publikum. 
Besonders beliebt ist ja bei Blasmusikfreunden der „Böhmische Traum“. Aber er hat jetzt ernsthafte Konkurenz von der „Böhmischen Liebe“ bekommen. Eine wunderschöne Polka mit Gesang von Mathias Rauch, die sich zur neuen Hymne der Blasmusik mausert. 
In Gedenken an Petra Bauer wurde der „Petra-Walzer“ von der KDM gespielt, bei dem Bilder von ihr gezeigt wurden. 
Beide Musiker, und natürlich auch die schon länger verstorbenen aktiven Musiker Erich Berger und Lothar Heinrich, sind immer bei Auftritten der KDM im Herzen mit dabei und werden schon allein durch ihre Lieblingsmusikstücke nie vergessen. 
Manfred Ländner hat das Publikum wieder bestens mit Geschichten und Wissenswerten z. B. zur Kaiserin Sissi (gleichnamiger Marsch) oder zum Zoiglbier („Zoiglpolka“) unterhalten - und ein paar Witze waren zum Glück auch wieder mit dabei. 
Bei „Hoch auf dem gelben Wagen“ und dem „Bozner Bergsteiger Marsch“ hat Michael Winkler am Gesang das Publikum so mitgerissen, dass alle kräftig und begeistert mitgesungen haben. 
Es war wieder eine gelungene Veranstaltung mit begeisterten Blasmusikfreunden - „Gute Nacht“ (Polka zum Abschluss). 


     

    Hier geht es zu den Bildern